Radfahren auch im Bereich der Innenstadt.

Erfreulich ist, dass mit Vorplanungen einer Anbindung an das Radwegenetz des Bergisches Landes entlang der B 229 begonnen wurde. Dies kann aber nur ein erster Schritt einer zukunftsweisenden Nahverkehrsplanung sein. 

Wir müssen auch innerstädtisch neu denken. Unsere Bürger ob jung oder alt müssen sich gefahrlos mit dem Fahrrad in unserer Stadt bewegen können. 

Ob das Ziel in der Innenstadt, bei den Schulen oder in den Industriegebieten liegt – wir brauchen hier bessere Anbindungen.

Was denken Sie dazu? Wir sind gespannt, von Ihnen zu hören. Mit dem Kontaktformular können Sie schnell und unproblematisch Kontakt zu uns aufnehmen und uns Ihre Gedanken zum Thema „innerstädtisches Radwegekonzept“ mitteilen: