Gemeinsamer Antrag der UWG-Fraktion und der Grünen-Fraktion im Rat der Stadt Halver

Gemeinsam mit der Fraktion von Bündnis 90 / die Grünen hat die UWG folgenden Antrag gestallt:

„Schnell digitale Infrastruktur im ganzen Stadtgebiet für „Home-Office“ schaffen“

Im Bereich der Arbeitswelt hat die Arbeit »auf Distanz« zu einer bis Mitte März 2020 nicht für vorstellbar gehaltenen Veränderung geführt. Dort, wo Tätigkeiten und Digitalisierungs- grad es ermöglicht haben, wird Home Office in einem Umfang praktiziert, der vorher kaum möglich schien.

Besprechungen via Teams, Webex, Zoom oder anderen Plattformen reihen sich für viele von uns in einer langen Reihe jeden Tag aneinander. Denn auch Geschäftsreisen werden faktisch ausschließlich virtuell absolviert.

Und je länger das Ganze nun andauert und je klarer es wird, dass Distanz noch eine ganze Weile zu den Kernelementen unserer Arbeitsgestaltung gehören wird, desto mehr Zeit bekommen wir auch, uns jenseits kurzfristiger Bewältigungsstrategien damit zu beschäftigen, ob und wie sich das Arbeitsleben als solches dauerhaft verändern könnte.

Viele aktuelle empirische Studien zeigen, dass diese neuen Arbeitsformen während der Corona-Pandemie auch in der „Nach-Corona-Zeit“ Realität bleiben werden. Das Fraunhofer-

Institut stellt fest, dass wir in den letzten Wochen sehr viel gelernt haben: (Vgl. dazu die Studie des Fraunhofer Instituts zum Home Office in Corona Zeiten und danach: http://publica.fraunhofer.de/eprints/urn_nbn_de_0011-n-5934454.pdf)

  • Die Erfahrung, dass Arbeit und Kooperation auf Distanz auch in sehr großem Umfang gut und leistungsfähig funktionieren kann – trotz mehr als 100 Jahren andersartiger Sozialisation in einer Arbeitswelt, in der man »zur Arbeit« gefahren ist. Der landesübergreifende Experimentierraum hat ungeahnte Kräfte mobilisiert.
  • Die Bestätigung der hohen Relevanz hoch digitaler, kollaborativer Arbeitsumgebungen – und der Menschen, die diese einrichten und betreuen.
  • Es hat sich ein großes Potenzial für die Gestaltung nachhaltigerer Arbeitsorganisation und einer ressourcenschonenderen Umsetzung geschäftsbezogener Kommunikation und Kooperation gezeigt. Virtuelle Kommunikation und Kollaboration können Pendelverkehr und Geschäfts- bzw. Dienstreisen zu einem Teil ersetzen.Um diese neuen Arbeitsformen umsetzen benötigen wir eine bessere digitale Infrastruktur.Wir haben bereits wichtige Ansatzpunkte durch die Beantragung von Fördermitteln in den Außenbereichen der Stadt Halver gefunden und zum Teil realisiert.Leider gilt dies nicht für den großen Bereich der Innenstadt und hier insbesondere für die Peripherie der Innenstadt.

Für die kommenden Wochen ist die Umsetzung vieler Straßensanierungen geplant.
Dieses „Fenster“ müssen wir auch nutzen, um die digitale Infrastruktur in unserer Stadt zu ertüchtigen.

Aus diesem Grunde stellen wir folgenden Antrag:

  1. Die Verwaltung wird bei jeder Straßenbaumaßnahme bzw. bei jeder Infrastukturmaßnahme von Betreibern anderer öffentlicher Infrastrukturnetze (Gas, Strom) Leerrohre für Breitbandkabel in Straße bzw. Bürgersteig nach den Anforderungen der Telekommunikationsunternehmen verlegen.
  2. Diese Leerrohre sollen den Telekommunikationsunternehmen kostenlos bzw. zu einem geringen Preis zur Verfügung gestellt werden.
  3. Die Verwaltung wird den Telekommunikationsunternehmen proaktiv diese Infrastruktur anbieten – auch die bereits in den Straßen in der Vergangenheit verlegten Leerrohre. Dies gilt für alle Bereiche der Stadt Halver, in denen bis dato noch keine Breitbandtechnologie zur Verfügung steht.

Wir bitten diesen Antrag in der Sitzung des Hauptausschusses am 22.07.2020 aufgrund der oben dargelegten Dringlichkeit zu berate und zu beschließen.

Dr. Sabine Wallmann Matthias Clever UWG Fraktion Grüne-Fraktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: